Frauenbund Bergrheinfeld

„Komm doch in den Garten, ich möchte gerne, dass meine Rosen Dich sehen.“ von Richard Brinsley Sheridan.“

Liebe Frauen, Lust auf einen Rosenspaziergang? Wir treffen uns im Hofgarten von Frau Bender und genießen zusammen Rosendelikatessen wie Rosensaft mit Secco, Rosengelee, Rosenbutter, Brot und Frischkäse und lernen die Rosensorten, die Pflege und die Verarbeitung von historischen Rosen in der Küche kennen. Nach der Verkostung besuchen wir noch den Pfarrgarten und als Abschluss werden wir in der Kirche gemeinsam ein Lied anstimmen.

Wann: Donnerstag, 6. Juni 2024

Treffpunkt: 17:00 Uhr Kastanienbaum in der Mainstraße

oder 17:30 Uhr in der Bachgasse 6 in Kolitzheim

Autofahrer bitte Fahrgemeinschaften bilden und bei der Anmeldung angeben.

Dauer ca. zwei Stunden.

Kosten 8 €/Person

Anschließend, wenn‘s klappt Einkehr in den neuen Griechen in Unterspiesheim.

Anmeldung: Margit Bloch-Pöhlmann Tel.: 0177/2959351 ab 15:00 Uhr (Anmeldefirst bis spätestens 29. Mai 2024) Kosten: 8 Euro zahlbar bei der Anmeldung

Vorstandsteam Frauenbund

Hallo liebe Frauen,

in diesem Jahr laden wir euch herzlich zur Diözesanwallfahrt und zum Jubiläumsfest anlässlich 120 Jahre KDFB Würzburg ein.

Um 10.00 Uhr startet der Festtag im Kilianeum in Würzburg. Um 10.30 Uhr findet ein Markt der Möglichkeiten mit verschiedenen Aktionen und Angeboten statt. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Um 14.00 Uhr beginnt die Wallfahrt zum Würzburger Dom mit anschließendem Pontifikalamt. Danach besteht die Möglichkeit zur Begegnung auf dem Kiliansplatz.

Um 17.20 Uhr treffen wir uns an der Haltestelle Residenz zur Rückfahrt.

Wann:            Donnerstag, 11.07.2024

Abfahrt:     08.30 Uhr Bushaltestelle Maria-Schmerz-Kirche

                         08.35 Uhr Bushaltestelle St.-Georgen-Straße

Kosten:       13 Euro für Busfahrt (zahlbar bei Anmeldung)

Die verbindliche Anmeldung ist ab sofort bei Alexandra Reinhart, Kreuzstr. 75, Tel.: 09721/ 9468816 möglich.

Anmeldeschluss ist der 04.06.2024

Wir freuen uns auf einen schönen Tag mit euch.

Das Vorstandsteam vom

Frauenbund Bergrheinfeld

Liebe Frauen,

wir möchten euch recht herzlich zu unserer diesjährigen Theaterfahrt am 29.6.24 einladen. 

Wir fahren mit dem Bus nach Sömmersdorf, die genauen Abfahrtszeiten stehen kurz vorher in den Bercher Nachrichten. 

Wir schauen uns die diesjährigen Passionsspiele an. 

Die Kosten für Busfahrt und Theateraufführung betragen 42 Euro für Mitglieder, Nichtmitglieder zahlen 45 Euro. 

Mitglieder werden bei der Anmeldung bevorzugt. 

Das Geld bitte vorab bei mir in den Briefkasten werfen. 

Anmeldung ab sofort bei Tanja Pfister, Schillerstr. 20, 09721-60274 auch AB oder per WhatsApp 0176-60033136.

Anmeldeschluss ist der 25.4.24! 

Wir freuen uns sehr auf diesen Abend mit euch! 

 

Am 1.8.23 eröffnete der Bergrheinfelder Frauenbund die diesjährigen Ferienspaß-Aktionen mit dem „Trau dich“ Erste-Hilfe-Kurs. Die Kursleiterin Sonja Popp vom Bayer. Roten Kreuz erklärte den Kindern, welche Notrufnummern in einer Notlage zu wählen sind und wie man sich richtig am Telefon verhält. Auch Wundversorgung aller Art, die stabile Seitenlage und alles Wichtige rund um das Thema „Erste Hilfe“ wurde in praktischen Übungen den Kindern nähergebracht, damit sie im Ernstfall gut vorbereitet sind. Ein toller Kurs und so wichtig für alle! Wir danken allen, die uns bei der Durchführung der Ferienaktion unterstützt haben und freuen uns schon auf das nächste Mal!

Am 17.05.2023 war es endlich wieder soweit. Die Muttertags-Überraschungsfahrt konnte nach der Corona-Zwangspause wieder stattfinden. Nach einer kurzen Einstimmung auf den Tag mit dem Gedicht „Ich wünsche dir Zeit“ und einem Marienlied kamen wir bei unserem ersten Stopp, dem „Clematisdorf“ Erlabrunn an. Beim Spaziergang durch die Gassen von Erlabrunn erfuhren viel Wissenswertes über die verschiedenen Arten der Clematis und deren Pflege. Nach der Besichtigung des Ewigen Gartens und einem kühlen Getränk ging es weiter nach Würzburg. Gestärkt mit Kaffee und Kuchen erreichten wir zu Fuß das Käppele. Nach einem leckeren Abendessen im Restaurant Lilie in Volkach fuhren wir wieder gut gelaunt nach Hause.

gez. die Vorstandschaft

Frauenbund Bergrheinfeld

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung des Bergrheinfelder Frauenbundes am 25.3.23 begrüßte die Ansprechpartnerin der Vorstandschaft, Frau Tanja Pfister, um 19 Uhr alle 48 anwesenden Frauen. Es folgte – passend zur Jahreszeit - ein bunter geistlicher Impuls unserer Gemeindereferentin Katja Maria Müller. Nach dem Totengedenken, gestaltet von Ines Popp, und einem gemeinsamen „Vater unser“ eröffnete Michaela Rudloff den offiziellen Teil der Versammlung mit der Feststellung, dass satzungsgemäß zur Versammlung eingeladen wurde und diese somit beschlussfähig war. Es folgte die Genehmigung der Tagesordnung und des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung. Tanja Pfister und Dana Fenn gaben im Rechenschaftsbericht des Vorstandsteams einen Einblick über die Aktivitäten des Zweigvereins im vergangenen Jahr. Bei einer Bildpräsentation konnte man schön die religiösen und kulturellen Ereignisse aus 2022 noch einmal Revue passieren lassen. Leider war keine Vertreterin der Krabbelgruppe persönlich anwesend, so übernahm Margit Bloch-Pöhlmann aus dem Vorstand die Verlesung des Berichts der Krabbelgruppe. Über die Seniorenarbeit in Bergrheinfeld berichtete im Anschluss Helma Popp als Seniorenbeirätin. Im folgenden Kassenbericht ging Sandra Endres konkret auf die Zahlen des Vereins ein und erläuterte diese kurz. Die Vorstandschaft konnte von den Kassenprüfern entlastet werden. Danach ging das Wort an Alexandra Reinhart, die über die kommenden Termine in diesem Jahr informierte. Highlights werden hier sicherlich wieder der Überraschungsausflug zum Muttertag im Mai, der Mehrtagesausflug ins Ruhrgebiet im Juni und auch die Friedenswallfahrt nach Frankfurt Anfang Juli sein. Weiterhin dürfen sich die Frauen in und um Bergrheinfeld im Sommer auf die Dorfwanderung sowie die Theaterfahrt freuen. Alle Termine sind auf der Homepage des Vereins unter www.bergrheinfeld.frauenbund-wuerzburg.de ersichtlich. Interessierte können sich gerne bei der Vorstandschaft melden. Nach einer kurzen Pause übernahm Tanja Pfister die Ehrung langjähriger Mitglieder des Zweigvereins. Dies sind für 20 Jahre Mitgliedschaft: Helga Amthor, Monika Eusemann, Natalja Grimm, Sigrid Rückert und Ruth Zeisner-Walter. Für 50 Jahre wurden geehrt: Erika Göb und Monika Rösch. Auf stolze 60 Jahre Mitgliedschaft können folgende Frauen zurückblicken: Maria Eusemann, Regina Hartmann und Juliane Rudloff. Unglaubliche 70 Jahre Mitgliedschaft feiert in diesem Jahr Waltrud Edelmann. Das war ein besonderer Moment des Abends für alle, da Frau Edelmann die Glückwünsche persönlich entgegennehmen konnte. Die Vorstandschaft ist stolz auf ihre Mitglieder und dankbar für die langjährige Treue zum Verein. Im nächsten Jahr feiert der Bergrheinfelder Frauenbund sein 100-jähriges Vereins-Jubiläum. Auch hier wird sich das Team um Tanja Pfister sicherlich wieder einige tolle Aktionen überlegen.

 

Im Bild die anwesenden Geehrten mit der Vorstandschaft (Foto: Nicole Theobald):

Von links: Margit Bloch-Pöhlmann, Michaela Rudloff, Sandra Endres, Tanja Pfister, Monika Rösch, Monika Eusemann, Helga Amthor, Ines Winzig-Popp, Alexandra Reinhart, Dana Fenn und vorne sitzend Waltrud Edelmann. Es fehlt aus dem Vorstand Nicole Theobald.

Der Saal hat geglitzert, die Damen auch - beim Frauenbundfasching 2023. Das Pfarrheim war voll besetzt mit gut gelaunten Frauen, die zu Beginn gleich an einer Online-Yoga-Stunde mit Gabi teilnehmen durften. 

Flotte Beine sahen wir dann im Anschluss, denn die Jugendgarde der Mee11 heizte mächtig ein. 

Gabi Göbel begrüßte gekonnt charmant das anwesende Publikum, allem voran den (fast) einzigen männlichen Gast - unseren 1. Bürgermeister Ulrich Werner und die beiden Diözesanvorsitzenden vom Frauenbund, Anja Bauer und Edith Werner. 

Dann hieß es "Vorsicht bissig" drei durstige Vampire (Tanja Pfister, Margit Bloch-Pöhlmann, Irene van Ryn) hielten auf der Kirchenmauer ein Pläuschchen. 

Die Bühne musste dann ein wenig verändert werden, denn es kam ein ganz besonderer Act "Midget Dance" von der Gruppe "mal was anners" (alias Teresa Seufert, Melanie Klotz, Katharina Rumpel, Kristina Lang, Karolin Seifert, Kristiana Edelmann, Kristina Göb) - es gab viel zu Lachen, während die Darsteller versuchten, sich so gut es ging von hinten und von vorne passend zur Musik zu bewegen - was für ein Spaß! 

Im Anschluss wollte sich dann ein Mopedfahrer mit Gedächtnisverlust (Michaela Rudloff) ein Tattoo stechen lassen (Tätowierer: Tanja Pfister). 

Bei der Eheberatung zeigte ein älteres Ehepaar (Elfriede Endres, Helga Faulhaber), welche Missverständnisse bei der Eheberatung (Anita Djalek) entstehen können. 

Danach brauchten die Lachmuskeln eine kurze Pause...bevor es schon gleich nach der kurzen Auszeit mit einer Einkaufsexpertin (Renate Pfister) weiter ging, die sich bei ALDI die Wochenangebote erkämpft. 

Auch Loriot wurde an diesem Abend mit einem Sketch geehrt: Siggi Friedel alias Loriot spielte mit Manuela Geißler den unheimlich witzigen Sketch "Feierabend". 

Mit viel toller Musik und vielen Stars der Schlagerszene ging es dann ins Finale bei der Playback Show. 

Wir danken allen, die zu dem gelungenen Programm beigetragen haben. Vor allem auch bei Klaus Glöb, der uns wieder mit seinen musikalischen Einlagen durchs Programm begleitet hatte und danach natürlich den Frauen nochmal ordentlich einheizte. Nicht vergessen wollen wir das Personal am Ausschank, hinter und vor der Bühne (Technik etc.), allen die beim Auf- und Abbau geholfen hatten und natürlich unseren beiden Moderatorinnen Gabi Göbel und Helga Faulhaber. Es war wieder ein Highlight für alle und ein toller Abend! 

Am Abend des 7.12. trafen wir uns im Pfarrheim zur Adventsfeier 2022. Besinnliche Klänge von Hedwig Pernpeintner an der Harfe stimmten uns auf einen schönen Abend ein. Bei Tee, Christstollen und süßen Leckereien sangen wir gemeinsam Weihnachtslieder, die an der Gitarre von Hannah Pfister begleitet wurden. Dazwischen bot das Programm immer wieder Texte zur Vorweihnachtszeit und Katja-Maria Müller brachte den geistlichen Impuls für diese schöne Feier mit ein. Stefanie Kimmel stellte das Jugendhilfezentrum Maria Schutz in Grafenrheinfeld vor. An diese Einrichtung gehen in diesem Jahr die Spenden, die an diesem Abend gesammelt wurden. Es kam eine stolze Summe zusammen, die der Frauenbund aufrundete. So konnten wir an diesem Abend einen Scheck in Höhe von 750 Euro an Frau Kimmel übergeben und bedanken uns von ganzem Herzen bei allen Spenderinnen. Es war ein schöner Abend, der mit der Vorstellung des neuen Faschingskostüms für unsere Fußgruppe beim Bercher Gaudiwurm 2023 endete. Vielen Dank allen fleißigen Helferinnen bei der Vorbereitung des Abends, in der Küche und beim Aufräumen.

Am Samstag, 26.11.22 fuhren wir vom Bergrheinfelder Frauenbund mit einem Bus zum Michelstädter Weihnachtsmarkt. Früh um 9 Uhr ging es los. Nach einer Kaffeepause am Bus kamen wir um die Mittagszeit in Michelstadt an, wo wir bereits von unseren beiden Stadtführerinnen empfangen wurden. Nach einer interessanten und lustigen Stadtführung hatten wir genug Zeit zur freien Verfügung, um die Weihnachtstände in den wunderschönen Gässchen der Stadt zu erkunden und uns mit vielen schönen Eindrücken auf die kommende Weihnachtszeit einzustimmen. Am Abend ging es dann wieder nach Hause. Schön war´s!

Nach einer Maiandacht zu Beginn, gestaltet von Gemeindereferentin Katja Maria Müller, stand die Begrüßung von Vorstandsmitglied Tanja Pfister an. Durch etwas besonderen vergangenen zwei Jahre seien leider auch unsere langjährigen Mitglieder nicht geehrt worden, betonte sie. Dies würden wir nun gerne nachholen.

Die Feier war etwas anders gestaltet als sonst. Nach der über zweijährigen Pandemie bedingten Zwangspause stand der persönliche Austausch im Vordergrund. Tanja Pfister dankte allen Kolleginnen aus dem Vorstandsteam und den Beisitzerinnen für die Mitarbeit. Musikalisch gab es für die Frauen eine Überraschung: Die Nachwuchsmusiker „Berchluft“ bewiesen unter der Leitung von Yvonne Göb ihr musikalisches Können.

Ein Blick in die Statuten des Katholischen Frauenbunds zeigt, wie aktuell diese sind: „Frieden in Deutschland, in Europa und weltweit war und ist für den Frauenbund eine große Herausforderung. Aufgrund unserer christlichen Werthaltung fühlen wir uns mitverantwortlich für den Frieden und verurteilen Krieg und Gewalt sowie jede Form von Unterdrückung und Missachtung der Menschenrechte.“

Bei den anstehenden Jubilarehrungen für die Jahre 2020, 2021 und 2022 wurden folgende Frauen für ihre langjährige Treue zum Frauenbund ausgezeichnet: Für 20 Jahre geehrt wurden Luise Baum, Ulrike Hart, Rosalinde Brönner, Anne Hummel, Karin Seel, Roswitha Stürmer, Monika Wächter, Elke Behr, Anne Mohr, Heike Stark, Hannelore Schlötzer und Sieglinde Schramm; für 40 Jahre Renate Gräf, Hedwig Pernpeintner, Helga Blesch, Lydia Eusemann, Renate Göb und Klara de Marco.

Für 50 Jahre Treue ausgezeichnet wurden Emmi Eusemann, Helga Meisl, Gertrud Seifert, Maria Stöcker, Romana Vornberger, Gertrud Bonfig, Elisabeth Eusemann, Erna Eusemann, Lotte Fuchsberger, Rita Hömer und Heidemarie Kestler; für 60 Jahre Hildegard Reichert und Rosa Ziegler; für 65 Jahre Magda Wahler und Maria Rudloff sowie für 70 Jahre Maria Rösch.

Text Horst Fröhling


Vorstandsmitglied Anita Grob berichtete in ihrem Rückblick, dass 2019 der Frauenbund noch sein geplantes Jahresprogramm durchführen konnte. Dazu gehörten unter anderem die monatliche Frauenmesse, Krankenbesuche, Muttertagsfeier mit Ehrungen, Protestaktion Maria 2.0, der Mehrtagesausflug, Dorfwanderung, Theaterfahrt oder die Adventsfeier.

In den beiden folgenden Jahren 2020 und 2021war bedingt durch die Pandemie nur ein sehr eingeschränktes Jahresprogramm möglich. So mussten beispielsweise die beliebte Mehrtagesfahrt und die Muttertagsfeiern mit Ehrungen ausfallen. Zurzeit hat der katholische Frauenbund in Bergrheinfeld rund 300 Mitglieder.

Normalerweise dauert eine Wahlperiode beim katholischen Frauenbund vier Jahre. Bedingt durch die Corona-Epidemie mussten die Vorstandsmitglieder ein Jahr länger im Amt bleiben. Ausgeschieden aus der Vorstandschaft sind jetzt Monika Eusemann (19 Jahre), Helga Faulhaber (elf Jahre), Anita Grob (neun Jahre), Ulli Kurz (acht Jahre), Irene van Ryn und Elke Koch-Weidinger (beide je fünf Jahre). Alle ehemaligen Vorstandsmitglieder erhielten zum Abschied ein Geschenk.

Die Neuwahlen – die Vorstandschaft besteht aus fünf gleichberechtigten Vorsitzenden und drei Beisitzerinnen – brachten folgendes Ergebnis: Tanja Pfister,  Ines Winzig-Popp, Sandra Endres, Margit Bloch-Pöhlmann und Dana Fenn. Beisitzerinnen sind Alexandra Reinhart, Michaela Rudloff und Nicole Theobald. Das Vorstandsteam verteilt die verschiedenen Aufgaben in der ersten gemeinsamen Sitzung.

Geplant sind dieses Jahr bis jetzt eine meditative Andacht am Gründonnerstag, im Mai eine Muttertagsfeier sowie im Sommer eine Mehrtagesfahrt an Rhein und Mosel.

 

- Ernstfall -

Gebet in Zeiten von Corona

Engagiert

„engagiert“ probelesen

Geistlicher Impuls

Geistlicher Impuls

Maria

Maria schweige nicht

­